2192 Tage Social Software Development

Vor einem Jahr war es soweit. Das fünfte Jahr, sprich 1826 Tage Social Software Development bei den Socialisten waren vorbei. Und man glaubt es kaum: Jetzt ist schon wieder was passiert - nämlich wieder ein Jahr vergangen! Zeit, auch dieses Revue passieren zu lassen. Ein Zwischenbericht.

Umfeld zum Groß werden

Blicke ich zurück auf die letzten 12 Monate, drehen sich meine Gedanken meist um 1 Thema: "Groß werden". Durch Hochzeit, Schwangerschaft und letztlich Geburt meiner/unserer ersten Tochter kann man wohl getrost vom "groß werden" sprechen. Und es fühlt sich toll an! Das private Umfeld (nicht zuletzt dank Verena) könnte nicht erfüllter sein.

Zeitgleich sind wir jedoch auch in der Firma "groß geworden". Wir haben einige neue Team-Mitglieder/innen begrüßen dürfen, sind dabei gleichzeitig auch internationaler geworden (Hey, welcome all new team members! Great to have you on board!), durch den Umzug ins "große" Büro haben wir auch die räumlichen Vorkehrungen geschaffen, damit wir eine geeignete Umgebung haben um "groß" zu denken. Und nicht zuletzt: Neue "große" Kunden kamen auch dazu. Zusammengefasst: Wir machen also nicht alles falsch!

Groß werden ist dennoch mit Wachstumsschmerzen verbunden: Zu 16. (bald zu 18.) ist einiges anders als zu viert. Strukturen bilden sich, Abläufe etablieren sich und gemeinsam mittags zum Supermarkt zu gehen heißt: 10 Minuten warten, bis alle aus dem Markt draußen sind und 10 Minuten warten, bis man bei der Mikrowelle an der Reihe ist. Toilettenpapierspender (alleine schon das Wort) sind für mich sowieso absolut der Beweis, dass wir im Establishment angekommen sind.

Dennoch: Ich kenne kein Umfeld, in dem es besser wäre "groß zu werden". Ein Kollege von mir, der sich vor fast 3 Jahren bei uns beworben hat, meinte, dass er auf der Suche nach einer Stelle wäre, bei der man zumindest an "Familie gründen" denken kann. Ich schmunzle, wenn ich daran denke, während ich zuhause im Home-Office sitze und Laura zuhöre, wie sie gemeinsam mit Verena zum alltäglichen Spaziergang aufbricht. Ja, mein Kollege hat seit kurzem einen Sohn und ja, ich habe seit kurzem eine Tochter. Und beide kommen wir jeden Tag motiviert in die Arbeit um Swat.io voranzubringen - genauso wie alle anderen Teammitglieder/innen auch. Danke dafür, Michi!

Auf uns

Ein Hoch auf das, was vor uns liegt

Dass es das Beste für uns gibt

Ein Hoch auf das, was uns vereint

Auf diese Zeit (Auf nächstes Jahr)

Ein Hoch auf uns

Danke beim gesamten Team für wunderbare 6 Jahre und an Verena (juhu, wir haben geheiratet und die beste Tochter der Welt! 🎉) für viel Verständnis, Unterstützung und Ablenkung. Ich freu mich auf die nächsten 365 Tage, gemeinsamen Fortschritt und entspannte "Quality Time" 👨‍👧‍👦!