Wien soll Düsseldorf werden

Heute möchte ich einen kurzen Appell an die Wiener Politiker und Verantwortlichen richten: Wien ist zwar Stadt mit der höchsten Lebensqualität, dennoch kann man sich einige Dinge noch abschauen. Zum Beispiel von ... Düsseldorf. Eine kurze Pressemeldung beschreibt wieso.

Diese Woche startete car2go (meine Reviews hier und hier) in Düsseldorf. Gemeinsam mit den örtlichen Verkehrsbetrieben wurde darüber hinaus eine Möglichkeit geschaffen, wie mit einer Karte sowohl öffentliche Verkehrsmittel, Fahrräder als auch car2gos verwendet werden können.

In Marketing-Sprech liest sich das wie folgt:

Das neue Rheinbahn-Ticket verbindet Bahn, Bus, Auto und Rad auf nur einer Chip-Karte. Zum Preis von knapp 75 Euro im Monat gibt es 90 Freiminuten bei car2go, täglich vier Stunden kostenlos ein Fahrrad bei nextbike und das Ticket 1000 der Rheinbahn für ganz Düsseldorf. Rheinbahn-Vorstand Dirk Biesenbach: "So stelle ich mir die Mobilität der Zukunft vor. Die Menschen suchen sich immer das Verkehrsmittel aus, was gerade am besten zu ihren Bedürfnissen passt. Unser Job ist es, die Übergänge von dem einem zum anderen einfach und angenehm zu gestalten." (Aussendung Landeshauptstadt Düsseldorf)
Das ganze ist zwar nicht ganz billig (vgl. Monatskarte der Wiener Linien € 45,00) - doch das kombinierte Angebot ist meiner Meinung nach ideal um Personen auf alternative Verkehrsmittel hinzuweisen. Ich wäre genau die Zielgruppe für so ein Angebot, da ich es gern einfach habe. Eine Karte für alles. Einfacher geht es fast nicht mehr.

Fazit

Schön, wenn sich mehrere (auf den ersten Blick konkurrierende) Unternehmen zusammenschließen um einen Mehrwert zu erzeugen. Ich bin mir sicher, dass mittelfristig alle Beteiligten (Stadt, Verkehrsbetriebe, Firmen und vor allem Kunden) davon profitieren.

Also Frau Vassilakou, Herr Steinbauer, et al. Wenn Düsseldorf so ein Angebot hinbekommt, dann wohl auch wir - oder?

Weitere Details hier: Eine Karte für Rad, Bahn, Bus und car2go

Update am Rande: Hier sei noch mal darauf hingewiesen, dass ich die öffentlichen Verkehrsmittel und Citybikes in Wien liebe. Und mit dem Hinweis auf Düsseldorf möchte ich erreichen, dass alles noch eine Spur besser wird :).