Mit kleinen Dingen die Welt verbessern: Postbotenanwesenheitssignalisiersystem

Willkommen in einem Bereich, der mir sehr am Herzen liegt. "Mit kleinen Dingen die Welt verbessern". Heute: Wie kann ich mir sicher sein, dass der Postbote heute schon im Haus war?

Oftmals stelle ich fest, dass es First World Problems gibt, die so dumm sind, das man sich wirklich darüber ärgern muss. Als First Worlder.

Aktuell warte ich seit einer Woche auf einen Brief. Ich schaue also täglich in den Briefkasten und ernte lediglich gähnende Leere. Abends einen Blick hineinzuwerfen, und festzustellen, dass dieser leer ist, ist allerdings nicht wirklich ein Problem.

Ein Problem jedoch ist, wenn man sich frei nimmt, immer wieder mal das Haus untertags verlässt, und alle Stunden mal einen Blick in den Briefkasten werfen muss. Die Verlockung ist einfach zu groß.

Doch, die Frage ist: Wann beginnt, bzw. hört man wieder damit auf? Um 10 Uhr? Um 11 Uhr? Um 12 Uhr? Ja, eventuell erst um 13 Uhr?

Hier mein Vorschlag: Das Postbotenanwesenheitssignalisiersystem*. Wie wäre es, wenn der Postbote einfach einen Strich macht, auf einem Kalender, der neben den Postkästen hängt? "Ja, heute, am 02.11.2012 war ich bereits hier".

Würde das die Welt nicht zu einem besseren Platz machen?

 

  • PS: Ja, ich nenne meine Lösungen gezielt so kompliziert, das man sehr unterschwellig merkt, wie schwer es wäre, eine wirklich nachhaltige Lösung zu finden.