2011

Es gibt mehr Jahresrückblicke als Tage im Jahr. Und es gibt so viel, was in einem Jahr passiert, dass eine Struktur schwer fällt. Hier also mein durchaus chaotischer Jahresrückblick, mit (fast) allem wichtigen, was 2011 passiert ist. Unsortiert, ungeschminkt, ungeordnet.

Die Socialisten. Social Media. Buzz. Japan Erdbeben und AKW-Fukushima Katastrophe. Umzug von Mariahilfer Straße nach 1030. AMS. Nach mehr als einem Jahr wieder Sport machen. Unter Schmerzen zu laufen beginnen. Halbmarathon in Wachau. Vienna Night Run. Sie-Er-Lauf im Prater. Silvesterlauf um den Ring. Ein Affe macht unglaubliche Fotos von sich selbst. Steve Jobs stirbt. Osama Bin Laden wird ermordet. Der Fotograf vom weißen Haus schießt interessante Fotos. Berufliches Facebook Profil. PHP. CakePHP. Ein sprechender Hund ist das meist gesehene Video des Jahres. Revolutionen in Ägyten. #Jan25. Tahrir Platz. #NoWKR. Karim Al-Gawhary. Tunesien. 3 Dates. Lungeninfarkt. 1 Woche AKH. Dimotion-Computer. Legale Musik-Flatrate in .at durch Spotify. 2 mal Berlin. Computerspielemuseum. Letschi. Ich werde Vegetarier. Sublime Texteditor. Burton. #Anonymous. #Occupy. Jopi Heesters stirbt mit 118. Das letzte Wetten, dass...? mit Thomas Gottschalk findet statt. 100/10 Mbit Internet. Peter Falk (Columbo) stirbt. 10 Jahre 9/11. Letztes, bemanntes Space Shuttle wird ins All geschickt. Euro Krise. Griechenland. Macho Man Randy Savage stirbt. Otto von Habsburg stirbt. Der Tierschützer-Prozess ("Mafiaparagraph") endet mit einem Freispruch. Car2Go kommt nach Wien. Kurztrip auf den Hochschwab. Eine Woche Wandern in Schladming mit Clemens. Kinderzimmer-Durchbruch nach 11 Jahren. Josef Pröll verlässt die Politik. Proteste gegen Putins werden laut. Rockband-Weihnachtsfeier!

Management Summary: 

2011 war ein unglaublich interessantes Jahr. Es hat sich wahnsinnig viel getan. Privat und in der Welt. Man hat das Gefühl, dass noch einmal alles schneller wurde. Nicht in dem Ausmaß, in dem man sonst immer spricht. Im Sinne von: Gewaltige und nachhaltige Dinge. Ich empfinde Veränderung als etwas sehr positives. Somit habe ich 2011 als durchaus sehr positiv empfunden.

Und was wäre dieser Post ohne einem Video?